Arnoldfreunde
Das Forum nicht nur für Arnoldfahrer


 

Reifen, Ganzjahresreifen Recherche
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Arnoldfreunde Foren-Übersicht -> Basisfahrzeug, Fahrwerk und Antrieb
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
R-Rider
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 29.08.2015
Beiträge: 482
Wohnort: 16321 Bernau

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 10:07    Titel: Problemreifen Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

ich habe nur einen als Winterreifen ausgewiesenen gefunden.
Toyo H09 215 R14 112/110R

Winterreifen für Kleintransporter

Der Toyo H09 ist ein Winterreifen der Geschwindigkeitsklasse R für deinen Kleintransporter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 170

https://www.preis.de/produkte/Toyo-H09-215-R14-112-110R/470310.html

Wenn man allerdings den Hersteller sucht, wird einem das Berliner Werk genannt. Nur mit Reifen hat das nichts zu tun, also China No Name Reifen mit Schneeflockensymbol. Im james-cook-freunde forum wird er allerdings nicht schlecht bewertet. Ich würde jetzt in Benelux oder Dänemark CH suchen, da in D wohl überall vergriffen.



Gruß
Wolfgang



_________________
Lebst du schon, oder arbeitest du noch ?
Arnold RM35 Bj1981 Diesel 48KW
Arnold Serien Nr.939
https://goo.gl/photos/eFEoYaYFuu6bLuVg9
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chris_35
Mitglied
Mitglied


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.06.2015
Beiträge: 365
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann über die Toyo Winterpneus auch nichts Schlechtes berichten. Hab’ sie seit rund zwei Jahren und 20.000 km drauf und alle viere haben immer noch gut über 10 mm Profil. Dürften also noch ein paar Jahre halten.



_________________
Arnold/RMB 35 L, Bj. 87, auf 309 D, H-Kennzeichen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

ich hatte geschrieben, dass ich die aktuellen Regelungen nicht exakt kenne. Schön, daß du sie zitieren konntest. Nichts desto trotz wäre eine Quellenangabe, wo jeder nachlesen kann, hilfreich. Vorteil für dich: Auf deine Aussage kann sich dann keiner mehr berufen Winken.

Meine RA18 sind noch aus 2017 Smilie. Hier ergänzend Zitat von der Hankook-Seite: "M+S Kennung bis DOT 17. Als Allwetterreifen bis 2024 zugelassen". Könnte bedeuten: M+S-Kennzeichnung ist heute nicht mehr vorhanden und/oder es gibt noch Reifen mit 2017-er Kennzeichnung.

Viel Glück bei der weiteren Suche. Vielleicht legt ja ein Hersteller wieder Winterreifen auf... oder du findest einen Satz 15-Zöller....

VG

Peter



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thomas
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.08.2014
Beiträge: 302
Wohnort: Himmelpforten

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 20:01    Titel: Re: Problemreifen Antworten mit Zitat

R-Rider hat folgendes geschrieben:
Hallo Markus,

ich habe nur einen als Winterreifen ausgewiesenen gefunden.
Toyo H09 215 R14 112/110R

Winterreifen für Kleintransporter

Der Toyo H09 ist ein Winterreifen der Geschwindigkeitsklasse R für deinen Kleintransporter mit einer Höchstgeschwindigkeit von 170

https://www.preis.de/produkte/Toyo-H09-215-R14-112-110R/470310.html

Wenn man allerdings den Hersteller sucht, wird einem das Berliner Werk genannt. Nur mit Reifen hat das nichts zu tun, also China No Name Reifen mit Schneeflockensymbol. Im james-cook-freunde forum wird er allerdings nicht schlecht bewertet. Ich würde jetzt in Benelux oder Dänemark CH suchen, da in D wohl überall vergriffen.



Gruß
Wolfgang


Moin Wolfgang,
Toyo Reifen kommen zumindest ursprünglich aus Japan und sind keinesfalls ein No Name Produkt. Ich habe Toyo Reifen schon in den 80 Jahren auf meinem Honda CRX gefahren. Die haben super funktioniert. Auch auf unserem Skoda S 100, der mittlerweile verkauft ist, haben wir Toyo gefahren. Der fuhr damit wie ein Sportwagen Sehr glücklich
Aktuell hat mein Sohn auf seinem 87er Civic 1,5 Toyo Reifen drauf. Die sind super mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis. Die Firma gibt es schon mehr als 60 Jahre, da wusste man in China noch gar nicht, dass Reifen aus Gummi sind Lachen
Unsere Erfahrungen beziehen sich allerdings nur auf Sommerreifen.

Gruß,

Thomas



_________________
Arnold RM35L; Bj. 05/81; Fahrgestell 207D; Automatik; langer Radstand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
chris_35
Mitglied
Mitglied


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.06.2015
Beiträge: 365
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

PeterB hat folgendes geschrieben:

... ich hatte geschrieben, dass ich die aktuellen Regelungen nicht exakt kenne. Schön, daß du sie zitieren konntest. Nichts desto trotz wäre eine Quellenangabe, wo jeder nachlesen kann, hilfreich. Vorteil für dich: Auf deine Aussage kann sich dann keiner mehr berufen Winken.


Damit die quellenlose Zeit nicht allzu lange andauert, benenne ich folgende Links, die ich mit einer großen internationalen Suchmaschine nach etlichen Sekunden Arbeit gefunden habe:

https://presse.adac.de/meldungen/adac-ev/technik/winterreifen-brauchen-alpine-symbol.html

https://www.autobild.de/artikel/winterreifen-kennzeichnung-788552.html

https://www.krafthand.de/artikel/schneeflockensymbol-ist-pflicht-fuer-ms-gilt-jedoch-uebergangsfrist-32450/

Allerdings darf es nicht irgendeine Schneeflocke sein, sondern nur jene, die von einem Bergsymbol mit drei Gipfeln umrandet wird. Dieses Zeichen nennt sich 3PMSF-Symbol (3 Peak Mountain Snow Flake) zu deutsch: 3 Gipfel Berg Schnee Flocke. Als Quelle dafür sei folgender Link angeführt:

https://www.kfz-betrieb.vogel.de/winterreifen-kennzeichnung-jetzt-gesetz-a-617509/

Dieses schöne Symbol wurde jedoch lange nicht in Österreich anerkannt, die wollten immer noch einfach nur Matsch und Schnee, auch als M+S, M.S. oder M & S bekannt. Seit einem knappen Jahr jedoch wird auch in Ö die dreigipfelige Schneeflocke akzeptiert, quellenartig wie folgt einsehbar:

https://www.oeamtc.at/thema/vorschriften-strafen/winterausruestungspflicht-welche-bestimmungen-gelten-16186948

Jetzt haben wir aber immer noch keine frische Quelle für entsprechende Winterreifen in 215 R14 C …

Viele Grüße
Christoph



_________________
Arnold/RMB 35 L, Bj. 87, auf 309 D, H-Kennzeichen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 18.11.2019, 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christoph,

vielen Dank für deine Mühe. Das hellt die Situation schon deutlich auf. Insbesondere das Thema Fahrten in A (letzter Link) ist damit geklärt. Wer Reifen mit M+S-Kennzeichnung hat und zudem noch einen Satz Schneeketten bereithält, sollte keine Probleme haben. Schneeketten sollte man dort nämlich durchaus dabei haben Winken.

Ansonsten: Bei winterlichen Verhältnissen lieber Pause machen bis die Strassen gefahrlos passiert werden können, oder haben wir Zeit, oder keine dafür eingeplant???

VG

Peter

P.S.: Es könnte sein, dass sich irgendwann die Situation ändert, Links nicht mehr funktionieren, oder aktualisiert werden. Darüber muss sich jeder klar sein und ggfls. die aktuelle Rechtssituation abfragen. UND: Es verbietet aktuell keiner auch im Winter mit Sommerreifen zu fahren, denn die Winterreifenpflicht ist "situativ", bzw. in A gilt bis 3,5to eine "witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht", d.h. erst darüber sind Winterreifen bindend vorgeschrieben! Bleiben nur noch CH und F als kritische (Durchreise-) Länder offen....



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
slowrace
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 294
Wohnort: 35460 Daubringen

BeitragVerfasst am: 19.11.2019, 10:00    Titel: Winterreifen Antworten mit Zitat

Hallo,

erstmal vielen Dank an Peter, Wolfgang und vor allem an Christoph.
Ich wollte hier keine große Diskussion lostreten, sondern einfach nur darauf Hinweisen, dass z.Z. keine 215R14C mit aktueller Winterreifenkennung lieferbar sind (den Toyo H09 den Wolfgang angeführt hat und den ich selber zufrieden fahre, ist nicht lieferbar).

Die Rechtsprechung in Österreich sieht bei winterlichen Verhältnissen Winterreifen bzw. Schneeketten vor - also ich möchte nicht bei Glatteis oder leichtem Schneematsch mit Ketten fahren müssen, man kann seinen Arnold auch anders kaputt bekommen.
Da vereiste Strassen auch plötzlich auftreten können ist eine Verwendung von Ketten nicht praktikabel, im tiefen Schnee dagegen sind sie erste Wahl.

Für Italien habe ich noch einen recht informativen link auf der Pirelli Homepage gefunden: https://www.pirelli.com/tyres/de-de/pkw/why-pirelli/news/winterreifenpflicht-italien


Grüße Markus



_________________
Der, der mit dem Wechselrichter Kaffee kocht


Zuletzt bearbeitet von slowrace am 20.11.2019, 05:44, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 19.11.2019, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

ich habe zu Italien/Südtirol auch noch was gefunden:

https://verkehr.provinz.bz.it/downloads/Winterausruestungspflicht.pdf

Zitat:
Winterausrüstungspflicht in SÜDTIROL
Auf Staats- und Landesstraßen:
Bei winterlichen Verhältnissen (Schnee, Matsch oder Eis) dürfen ALLE Fahrzeuge nur mit Winterreifen oder mit montierten Schneeketten (bzw. mit einer gleichwertigen, homologierten Ausstattung) fahren.
Diese Verordnung hat ständige Gültigkeit und wird der Öffentlichkeit mittels Anbringung der entsprechenden Straßenbeschilderung zur Kenntnis gebracht und gilt als aufgehoben mit der Entfernung bzw. Verdeckung derselben.
Gesamte A22 Brennerautobahn und Stadtgemeinde Bozen:
Vom 15. November bis zum 15. April besteht Winterausrüstungspflicht, unabhängig davon, ob winterliche Verhältnisse herrschen, d. h. die Fahrzeuge müssen mit Winterreifen ausgestattet sein oder entsprechende für Schnee- oder Eisbelag geeignete Antirutschvorrichtungen mitführen. In Bozen gilt zusätzlich Fahrverbot für Motorräder und Mopeds bei winterlichen Verhältnissen.

Bedeutet wohl: Sommerreifen sind anscheinend nicht verboten, wenn Schneeketten, o.ä. mitgeführt und im Bedarfsfall montiert werden. UND: Es wird nicht vorgeschrieben wie die Reifen gekennzeichnet sein müssen (M+S, oder Schneeflocke). Cool

Ansonsten: Bei Glatteis würde ich nicht unbedingt weiterfahren wollen, ausser es ist topfeben.... Habe da so meine Erfahrungen, u.a. z.B. Winter Ende der Siebziger auf der A45..... 150km Glatteis am Stück.

Wünsche allzeit gute und freie Fahrt

Peter



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
chris_35
Mitglied
Mitglied


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 13.06.2015
Beiträge: 365
Wohnort: Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 19.11.2019, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht nur in Bozen darf die Honda Dax und Ähnliches bei winterlichen Verhältnissen nicht bewegt werden, sondern in ganz Südtirol.
Sagt jedenfalls der ADAC:
https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsvorschriften-ausland/winterreifen-schneekette/
Und auch der gewöhnlich gut informierte ÖAMTC berichtet solches:
https://www.oeamtc.at/thema/reiseplanung/winterausruestungspflicht-in-den-nachbarlaendern-16186968



_________________
Arnold/RMB 35 L, Bj. 87, auf 309 D, H-Kennzeichen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
slowrace
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 294
Wohnort: 35460 Daubringen

BeitragVerfasst am: 20.11.2019, 10:42    Titel: Winterreifen Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

nochmal zum Verständnis: ich wollte nur darauf hinweisen, daß aktuell in der Größe 215R14C 112/110 keine Winterreifen mit z.Z. gültiger Kennzeichnung, lieferbar sind.

Auf meinem Arnold sind seit 3 Jahren und 2 Monaten Toyo H09 mit M+S und Schneeflockenpiktogramm montiert und bin mit diesen Reifen sehr zufrieden.
Auserdem besitze ich noch einen Satz 15Zoll Stahlfelgen für unseren Mercedes T1.

Ich finde es nur sehr bedenklich, wenn manchmal eine Verwendung von Sommerreifen im Winter schon fast empfohlen wird, aus welchen Gründen auch immer.
Schneeketten sind in Deutschland und Östereich nur bei geschlossener oder fast geschlossener Schneedecke zulässig es gibt aber noch mehr Witterungen ( Eis und Reifglätte ) bei denen vom Gesetzgeber passende Bereifung vorgeschrieben wird.

Sich über die geltenden Vorschriften zu informieren gehört zu den Pflichten jedes Kraftfahrers - denn nach einem alten Sprichwort : Unwissenheit schütz nicht vor Strafe.

Nach kurzer Recherche habe ich noch folgendes im Netz gefunden:


Wer zahlt bei Unfällen mit Sommerreifen im Winter?
Erstellt am 10.12.2012
(158)
Wer im Winter mit Sommerreifen am Straßenverkehr teilnimmt, geht ein hohes Risiko ein. Durch die Beschaffenheit und Zusammensetzung der Sommerreifen sind sie für die Witterungsbedingungen im Winter nicht geeignet. Bei einem Unfall mit Sommerreifen kommen auf den Fahrer je nach Fall große Probleme zu.

Unfälle mit Sommerreifen

Wer mit falscher Bereifung am Straßenverkehr teilnimmt und deshalb einen Unfall verursacht, muss damit rechnen, dass die Kaskoversicherung die Zahlung entweder völlig oder teilweise verweigert. Der Schaden des Unfallopfers wird von der Kfz-Haftpflichtversicherung allerdings auch bei falscher Bereifung übernommen.

Fuhr der Geschädigte bei einem Unfall verbotenerweise Sommerreifen, kann es zu einer Mithaftung seinerseits kommen. Selbst wenn der Unfallgegner schuld an dem Unfall hat! Das ist so geregelt, weil der Geschädigte die regelmäßige Betriebsgefahr damit erhöht, die durch das Führen seines Fahrzeuges entsteht.

Bußgelder

Wird ein Verkehrsteilnehmer mit falscher Bereifung erwischt, ist ein Bußgeld von 40 Euro fällig und die Eintragung von einem Punkt in Flensburg folgt. Wenn der Straßenverkehr behindert wird, steigt das fällige Bußgeld auf 80 Euro und ein Punkt in Flensburg wird eingetragen.

Die Änderung der Straßenverkehrsordnung vom 4. Dezember 2010

Seit dem 4. Dezember 2010 wurde die Straßenverkehrsordnung hinsichtlich der Winterreifenpflicht maßgeblich geändert. Das verabschiedete Gesetz besagt, dass bei Schneeglätte, Eis- oder Reifglätte, Glatteis, Schneematsch und Schneeglätte M+S Reifen Pflicht sind. Es besteht quasi ein Verbot für die Nutzung von Sommerreifen bei den genannten Wetterverhältnissen. Das Gesetz betrifft Auto-, Motorad-, Bus- und Lkw-Fahrer.

M+S steht für Matsch und Schnee. Es gibt diese Reifenart als Ganzjahres- und Winterreifen. Wichtig ist, dass die Reifen die Kennzeichnung M+S auf dem Reifenprofil tragen. Die Kennzeichnung bestätigt, dass der Reifen bei Matsch und Schnee die notwendige Haftung gewährleistet. Natürlich muss die vorgeschriebene Mindest-Profiltiefe von 1,6 Millimetern gegeben sein.

Keine Winterreifenpflicht für bestimmten Zeitraum

Bis heute gibt es keine Winterreifenpflicht für einen bestimmten Zeitraum. Das bedeutet für Straßenverkehrsteilnehmer, dass die M+S Reifen nur bei den oben beschriebenen Wetterverhältnissen genutzt werden müssen.

Empfehlung

Grundsätzlich ist das Fahren mit Sommerreifen im Winter unverantwortlich und riskant. Verkehrsteilnehmer gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Jeder sollte sich dessen bewusst sein und frühzeitig auf Winterreifen wechseln. Empfehlenswert ist die M+S Reifen-Nutzung von Oktober bis Ostern.

Quelle: https://www.anwalt.de/rechtstipps/wer-zahlt-bei-unfaellen-mit-sommerreifen-im-winter_035563.html


MfG
Markus



_________________
Der, der mit dem Wechselrichter Kaffee kocht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 21.11.2019, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Markus,

was zulässig ist und was empfehlenswert ist, ist u.U. ein riesiger Unterschied! Der Nutzer eines Fahrzeugs muss dabei immer selbst entscheiden was er macht und wann und wo er unterwegs ist. Der gesunde Menschenverstand sagt jedem mit Sicherheit, dass man mit abgefahrenen Sommerreifen nicht bei winterlichen Bedingungen unterwegs sein sollte. Da braucht es eine bessere Ausrüstung! Aber: Nicht jeder wird das investieren wollen, oder schlimmer, wie bei den 215ern: Es gibt aktuell nur M+S und das ggfls. mit neuem DOT-Datum Geschockt . Wie soll man sich da verhalten? Wer die Infos aufmerksam liesst wird sehen, dass es durchaus nicht unbedingt notwendig ist spezielle Winterreifen zu haben, wenn man situativ richtig handelt. Ich glaube das ist für alle wichtig zu wissen. Probleme gibt es meistens nur dann, wenn etwas unangenehmes passiert ist. Das gilt es zu vermeiden.

Was bei den aktuellen Regelungen leider vergessen wurde: Einsatzfahrzeuge dürfen mit "schlechten" Reifen unterwegs sein, aber über Oldtimer hat keiner ein Wort verloren. Warum dürfen die nicht, unabhängig vom DOT-Datum, weiterhin mit M+S-Kennzeichnung, sowie zusätzlichen "Gleitschutzeinrichtungen", die nach Bedarf angelegt werden, unterwegs sein????? Ansonsten gilt: Stehen bleiben und den Winter geniessen. Vorräte haben wir schliesslich an Bord. Reicht sicher für ein paar Tage... und überhaupt... wie lange gibt es bei dem Klimawandel überhaupt noch normalen Winter?????

VG

Peter



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
slowrace
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 294
Wohnort: 35460 Daubringen

BeitragVerfasst am: 09.12.2019, 14:22    Titel: Winterreifen Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe eben mit meinem Reifengroßhändler telefoniert und habe auch mal nach unseren 215ner Reifen als Winterprofil gefragt.

Es sind z.Z. wenige Toyo´s als Toyo Observe Van 215 R14 112/110S lieferbar.
Es ist der Nachfolger der allseits bekannten H09.

Grüße Markus



_________________
Der, der mit dem Wechselrichter Kaffee kocht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 24.08.2014
Beiträge: 302
Wohnort: Himmelpforten

BeitragVerfasst am: 09.12.2019, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

die gibt es z.B. auch hier: https://www.reifen.de/toyo-observe-van-215-r14-112-110s--3510448

Gruß,

Thomas



_________________
Arnold RM35L; Bj. 05/81; Fahrgestell 207D; Automatik; langer Radstand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
slowrace
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 28.07.2015
Beiträge: 294
Wohnort: 35460 Daubringen

BeitragVerfasst am: 13.12.2019, 12:03    Titel: Winterreifen Antworten mit Zitat

Auch Moin,

nun ist auch noch ein 2. Profil lieferbar: Yokohama BluEarth-Winter WY01 215 R14C 112/110Q BluEarth

Grüße Markus



_________________
Der, der mit dem Wechselrichter Kaffee kocht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
R-Rider
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 29.08.2015
Beiträge: 482
Wohnort: 16321 Bernau

BeitragVerfasst am: 13.12.2019, 12:34    Titel: Reifen Antworten mit Zitat

Hallo,

ich gebe mal einen link dazu
https://www.reifendirekt.de/rshop/Reifen/Nokian/H/215-R14C-112-110Q/R-359073
https://www.tirendo.de/product/R-359073?ID=psm_rdt_de_geizhals&Country=TDE


Gruß Wolfgang



_________________
Lebst du schon, oder arbeitest du noch ?
Arnold RM35 Bj1981 Diesel 48KW
Arnold Serien Nr.939
https://goo.gl/photos/eFEoYaYFuu6bLuVg9
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Arnoldfreunde Foren-Übersicht -> Basisfahrzeug, Fahrwerk und Antrieb Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 6 x Reifen mit Felge DB / Mercedes Be... Nils3737 Marktplatz - Ersatzteile und Zubehör 0 03.12.2018, 18:11
Keine neuen Beiträge Bereifung 215R14 - Welche Reifen sind... PeterB Basisfahrzeug, Fahrwerk und Antrieb 0 11.06.2010, 20:12
Keine neuen Beiträge Luftdruck Reifen?! Bossler Basisfahrzeug, Fahrwerk und Antrieb 3 27.08.2009, 14:54

Tags
Programm



Kostenloses Forenhosting unter http://www.bboard.de

Powered by phpBB 2.0.23 © 2001- 2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz