Arnoldfreunde
Das Forum nicht nur für Arnoldfahrer


 

Dach dauerhaft mit Aluriffelplatten belegen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Arnoldfreunde Foren-Übersicht -> Auf- und Ausbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
outlander
Mitglied
Mitglied


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 150
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 16:16    Titel: Dach dauerhaft mit Aluriffelplatten belegen Antworten mit Zitat

Hallo Leute
ich habe kürzlich ein altes Wohnmobil mit Clou Aufbau angesehen, der hatte Probleme mit der Dichtigkeit und hat kurzerhand die ganzen Dachkanten mit 10 cm Aluriffelblech abgedeckt und mit Sika verklebt. Den Kantenübergang hat er an einem langen Kanteisen angepast so das die eine Hälfte etwas tiefer war . Sieht nicht schlecht aus und soll halten bis zum Ewigkeitstag !!! Ist das auch eine Option für uns ? Und würde auch eine ganzflächige Belegung mit Aluriffelblech gehen ? Das war nicht dieses ganz dicke Riffelblech, sondern aus dem Baumarkt , ich schätze so 1,5 - 2 mm

LG Outlander



_________________
Lieber alt und traumvoll als neu und traumlos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Outlander,

also wir haben mit den Alukantenleisten schon genug Problemchen....dazu erstmal einfach weiterlesen...

Beim Clou ist etwas entscheidend anders als bei unseren Arnolds. Da ist die Aussenhaut aus Aluminium, was bedeutet, dass die Bleche die gleiche Wärmeausdehnung haben. Verkleben von daher möglich.

Bei unseren Arnolds ist die Dachaussenhaut aber aus GFK. Wenn man da Alu ohne Bedacht draufklebt, dann entstehen bei Wärmedehnung (bei Alu ist die deutlich grösser als bei GFK!) enorme Kräfte, die zum Abreissen der Verklebung führen können. Ist so z.B. bei den meisten aufgeklebten Platten, z.B. als Trittschutz. Ich habe am Heck auch ca. 1,5 x 1,9m drauf, die rundum lose sind! Muss also irgendwann runter, weil umlaufend abdichten funktioniert aus besagtem Grund nicht. Geschockt

Besser: Dach mit GFK-Platten verstärken und diese flächig verkleben. Alternativ kann man auch flächig überlaminieren, wobei der Übergang zu den Kantenleisten immer frei bleiben sollte. Die entstehende Fuge dann mit PU-Dichtmasse, oder Mischpolymerisat ausfugen und natürlich anschliessend sauber mit überlackieren. Siehe dazu z.B. unsere Download-Datei zur Dichtigkeit Aufbau. Das steht alles drin und hat sich bisher bestens bewährt. Es gibt Fälle die haben es zunächst anders gemacht und dann am Ende doch die dort beschriebene Vorgehensweise umgesetzt.

Es gibt übrigens noch eine sinnvolle Alternative: Abbau der Kantenleisten und neue dran aus GFK, wie es zuletzt bei Arnold und später auch bei RMB gemacht wurde. Gibt es von Fibrolux, beim Aufbauhersteller eures Vertrauens (siehe Links auf Webseite) oder man macht sich selbst welche. Das bleibt dann dauerhaft dicht. Vorteil bei beiden Lösungen: Die Optik eures Arnold bleibt original und das Fahrzeug damit deutlich wertvoller Cool

Viele Grüsse

Peter

P.S.: Markennamen von Dicht- und Klebepampen spare ich an dieser Stelle aus. Dazu steht schon genug an anderer Stelle.



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
outlander
Mitglied
Mitglied


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 14.05.2015
Beiträge: 150
Wohnort: Bad Zwischenahn

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter
schade, ich dachte das wäre die Lösung.Eigendlich habe ich gar keine Probleme, sprich mein Dach ist ja dicht, nur bin ich von der ganzen Diskussion etwas nervös geworden und will meinen Arni schützen. War da nicht mal was mit einen Bitumendichtband über die Kante ?
LG



_________________
Lieber alt und traumvoll als neu und traumlos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PeterB
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 12.09.2009
Beiträge: 1679
Wohnort: Allershausen

BeitragVerfasst am: 31.01.2020, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Outlander,

da kenne ich eine Serie von Reisemobilen, die hatten wg. permanenter Undichtigkeiten, Bitumendichtband als letzte Reparatur-Lösung eingesetzt: Flair Integrierte. Die gibt es aber so gut wie nicht mehr...

Nachteil der Lösung: Undichtigkeiten sind nicht direkt erkennbar und die Optik ist auch miserabel. Überlackieren geht eben nicht und über Schlieren von sich auflösendem Bitumen müssen wir nicht auch noch sprechen. Sieht letztendlich unprofessionell und auch nicht werthaltig aus Traurig.

Die von mir propagierte Lösung zeigt nach Fertigstellung eine glatte und dichte Oberfläche. Veränderungen und mögliche Undichtigkeiten sind damit frühzeitig erkennbar, d.h. man hat Zeit nachzubessern, was nur geringen Aufwand erfordert. Bei meinem RM38L habe ich die Reparatur Mitte der 90er Jahre gemacht und die ist heute noch intakt, wobei ich zugeben muss: Mein Arnold steht bei Nichtgebrauch möglichst in der Scheune...

Viele Grüsse

Peter



_________________
Arnoldfahrer seit 1994; RM35S Bj.80 ( ;-( in 2017 verkauft), RM38L Bj.82 (unser erster nach langer Suche) und RM40 Bj.84 (seit 2016; so gut wie fertig und ständig damit unterwegs...).
Admin www.Arnoldfreunde.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Arnoldfreunde Foren-Übersicht -> Auf- und Ausbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wasser steht auf dem Dach / Risse in ... Nordfranke Auf- und Ausbau 9 23.12.2018, 15:50
Keine neuen Beiträge Dach bearbeiten R-Rider Auf- und Ausbau 8 06.06.2018, 10:30
Keine neuen Beiträge Durchhängendes Dach slowrace Auf- und Ausbau 12 01.06.2017, 05:09
Keine neuen Beiträge Loch im Dach!!!!!!!????? Rückenflosse Auf- und Ausbau 0 21.05.2017, 19:28
Keine neuen Beiträge arnold 35 l, Dachfenster umtausch, Da... valb62 Auf- und Ausbau 1 16.05.2017, 11:02



Kostenloses Forenhosting unter http://www.bboard.de

Powered by phpBB 2.0.23 © 2001- 2004 phpBB Group
Theme created by Vjacheslav Trushkin

Hosted by bboard.de

Impressum | Datenschutz